Eierlikör Brownies

Zu Gast beim Osterhasen.
Das war die Überschrift in der neuen Zeitung vom Verband für Wohneigentum. Und da war ich natürlich gleich aus dem Häuschen! Zumal ich leider schon viel zu lange nicht mehr gebacken habe. Ich weiß auch nicht warum das nicht zustande kam. Aber jetzt wird es wieder mehr. Ich habe sehr viele Ideen die ich umsetzen will!

Heute zeige ich euch Eierlikör Brownies2016-03-21 10.35.01

Zutaten:

200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
125g Margarine
150g Schokolade (Zartbitter)
125g Mehl
25g Backkakao
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
200g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
100ml Eierlikör
150g Frischkäse
kleines Backblech

2016-03-21 10.40.37Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen. Zucker, Vanillezucker, und Eier verrühren. Margarine und Schokolade in einem Topf schmelzen. Hinzufügen und verrühren.  Danach Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und mit der Prise Salz unterrühren.

Die Hälfte des Teiges auf das Blech streichen, nun den Frischkäse mit der Kondensmilch und dem Eierlikör verrühren und auf den Teig geben und verteilen. Nun den restlichen Teig auf der Masse verteilen und mit einer Gabel einarbeiten. (marmorieren) für ca. 35 Minuten backen.. Lecker <3

Bis bald, dieses mal auch sehr viel bald :)

Mona

2016-03-21 16.32.22

facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather

Puddingkuchen mit Butterkeks und Zitronenguss

Hallöchen!
„Back mal einen Kuchen für meine Kollegen“ hieß es zum letzten Wochenende! Das lasse ich mir selten zweimal sagen. Also hab ich gestöbert und etwas gefunden was bestimmt schmecken wird. Da ich für ein Büro immer etwas mehr brauche, als die 12 Stücke einer Springform, habe ich nach einem Blechkuchen gesucht. Ich habe ja so ein halbes Backblech zuhause.. Man kann es natürlich auch in einer Springform machen, dann müssen nachher nur die Kekse gekrümelt werden und der Guss muss ein bisschen flüssiger hergestellt werden. Der Guss wird dann auch nicht aufgepinselt sondern draufgespritzt! Sehr lecker der Kuchen auch wenn er glaub ich mindestens 1000kcal hat pro Stück. Man gönnt sich ja sonst nix! :)

Was brauchen wir?
Rührteig/Boden:

200g Butter
200g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
250g Mehl
1/2 Pk. Backpulver

Creme:

2 Tassen Wasser
1 Tasse Zucker
2 Päckchen Puddingpulver Vanille
125g Butter
2 Eigelb
1 1/2 EL Zitronensaft

Topping:
400g Sahne
1 Packung Butterkekse


Guss:

200g Puderzucker
5-6 EL Zitronensaft

Der Kuchen ist recht simpel. Man stellt als erstes den Rührteig her. Er wirkt ein bisschen fest aber der verteilt sich wenn er im Ofen ist.
Den Ofen auf 200°C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
Die Butter mit dem Zucker dem Vanillezucker und den Eiern cremig rühren.
Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Das Blech fetten und mehlen oder ausbröseln und den Teig auf das Blech streichen. 15 Minuten muss der Teig dann backen, Stäbchentest machen um zu schauen ob alles gut ist und dann raus damit!2016-01-25 06.27.09
Für die Creme dann den Pudding mit Wasser und Zucker aufkochen. Restliche Zutaten hinzugeben und noch warm auf den Kuchen streichen. Danach auskühlen lassen!
Später dann die Sahne steif schlagen und auf den Pudding streichen. Nun werden die Butterkekse ausgelegt und mit Guss bestrichen. Der Guss wird einfach angerührt aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft! Am besten schmeckt der Kuchen wenn er bis zum ersten Verzehr richtig durchziehen kann. Also am besten einen Tag vorher machen und im Kühlschrank schlummern lassen!
Ohhh wie lecker! Kann ich nur empfehlen. Simpel zu machen und trotzdem ein Highlight!

2016-01-25 06.30.38

facebooktwittergoogle_pluspinterestmailby feather